Follower

Translator for you / Übersetzer für dich

Freitag, 22. November 2019

Zweites Standbein aufbauen - der Anfang, das Drama mit dem Logo

Hallo ihr Lieben,

zuerst möchte ich zwei neue Leserinnen begrüßen. Annette Kirchner u. Britta Flintstone. Ich wünsche euch viel Spaß, gute Unterhaltung u. Inspiration auf meinem Blog.

Es ist schon wieder zwei Monate her seit meinem letzten Post, aber wie ich euch ja letztes Mal kurz angedeutet habe, sind wir dabei, uns ein zweites Standbein aufzubauen. Um was es genau geht, erzähle ich euch später, wenn es dann endlich mal soweit ist. Aber ich sage euch, das ist echt unwahrscheinlich anstrengend, unglaublich zeitraubend u. wahnsinnig kostenintensiv.

Wisst ihr, dass es unwahrscheinlich schwierig ist, Firmen zu finden, die die Dinge so herstellen wie man das als Kunde möchte u. da noch zu einem bezahlbaren Preis? Nein? Ich sage euch - sehr schwierig. Ich weiß nicht, was daran so schwierig ist, Wünsche eines Kunden einfach umzusetzen u. wenn es sich nicht umsetzen lässt oder anders, mit den Kunden darüber zu sprechen. Wäre doch so normal. Oder?

Hm, Pustekuchen. Es könnte alles so einfach sein ...

Der Anfang - das Drama mit dem Logo u. der Autobeschriftung

Angefangen haben wir natürlich mit dem Logo, denn das ist ja das Aushängeschild einer Firma u. das Logo sollte einen Wiedererkennungswert haben. Ich habe mich dran gesetzt u. gleich mal verschiedene Motive entworfen. Wir haben auch im Verwandtenkreis uns informiert, da unsere Nichte damit Erfahrungen hatte. Habe Tropfen kreiert, verschiedene Schriften ausprobiert usw.

Wir schickten die Daten zu einer Werbefirma, die die Folien für Autos u. Wände usw. herstellt u. auch Logos für Firmen entwirft u. machten einen Termin, da wir außer dem Logo ja auch noch das Auto beschriften lassen wollten.

Der Mann der Firma öffnete seine vorbereitete Datei ... ja ... wir waren sprachlos, denn es war absolut nichts, absolut garnichts von meinen Entwürfen dabei. Er hatte von Grund auf selbst was entworfen, wobei er lizenzfreie Bilder aus dem Internet dafür genommen hat. Genau das wollte ich vermeiden, was wir ihm auch sagten. Er meinte, das ist nicht so tragisch. Fand ich schon. Ich sprach ihn auf meine Entwürfe an, aber er meinte, das mit dem u. dem macht man heute nicht mehr. Ach ja u. mehr als zwei verschiedene Schriften - das geht mal garnicht, sagte er. Hä? Ist nicht sein Ernst.

Er machte dann noch verschiedene Vorschläge am Computer, aber irgendwie hat uns das alles nicht so auf Anhieb zugesagt. Eine Kokusnuss nahm er als den Buchstaben "Ö" u. machte zwei Punkte drüber. Aber da der Begriff "Ölmühle" bei den Bürgern nicht so geläufig ist, kann das niemand erkennen oder sich herleiten. Nun gut. Wir gingen u. überlegten uns, was wir machen.

Wir suchten weiter u. fanden eine weitere Werbefirma. Die Dame, die uns betreute machte uns ein paar Vorschläge, wovon uns einer vom Grund her gut gefiel. Mit ein paar Änderungen hätte uns dieser Vorschlag super gefallen. Wir sagten ihr, wie wir es haben wollen. OK. Sie schickte uns eine geänderte Version, aber nicht so, wie wir das besprochen hatten. Kann passieren, sie hat uns vielleicht nicht verstanden!?

Also setzte ich mich wieder hin u. bearbeitete mit PSE Stunden lang das Motiv so, wie wir uns das vorstellten, auch der Tropfen, der bei dem Motiv dabei war, gefiel uns nicht, weshalb ich ihn so bearbeitete, dass man ihn anschauen konnte. Dann der Text dazu u. ab zu ihr per Mail. Gut ...

Als wir wieder dort waren, meinte auch sie, dass man nur zwei Schriften für eine Werbung nimmt. OK, aber uns gefällt das so wie es jetzt ist. Sie schnippisch: "Wenn sie das unbedingt so haben wollen, dann mach ich ihnen das eben". Hä? Habe ich was nicht mitbekommen? Sind wir der Kunde? Ja, ich denke schon ... . Sie: "Ja und diese Schrift, die kann man nicht nehmen" (Verdana), "die kann man nicht lesen". Hä? Die Schrift ist klar u. gut lesbar. Aber OK, sie ist ja die "Fachfrau". Wir sagten ihr, sie solle die Schrift mal so machen, die sie denkt. Ha, toll, das war eine ganz enge Schrift, die man kaum lesen kann. Wenn ich so eine Schrift irgendwo sehe, kriege ich einen Anfall, das geht garnicht, was ich ihr auch sagte. Sie wurde immer schnippischer u meinte: "Ich habe eine Umschulung gemacht auf Corel Draw u. da habe ich das so gelernt." OK, stur nach Vorschrift, keine Flexibilität. Aha. Alles klar.

Dann mit der Autobeschriftung war auch so was. Das, was sie uns vorgeschlagen hat, war auch teilweise super u. teilweise grauenhaft. Also bin ich wieder hergegangen, habe mit PSE Teile aus ihrem Vorschlag u. unserem auf die Autoabbildung projiziert u. ihr geschickt. Sie ist nicht darauf eingegangen.

OK, noch ein Versuch. Wir zeigten ihr nochmal, wie wir es haben wollten, bis ins Detail. Ach ja, u. der Verlauf in dem einen Wort, das geht nicht. Hä? Nein das macht so viel Arbeit, weil man die Buchstaben mit der Hand ausschneiden müsse. Hä? Plotter? Mit der Hand ausschneiden? Ja u. wenn schon, wir zahlen doch dafür. Was soll das? Na gut. Als sie uns den Entwurf, den wir persönlich besprochen hatten, zuschickte, fielen wir vom Glauben ab. Sie hat nichts so gemacht, wie wir das besprochen haben. Nicht zu fassen. Ich war fertig mit der Welt. OK, erledigt.

Gut, wir suchten wieder weiter nach einer anderen Werbefirma, aber die einen machen keine Grafiken, die muss man selbst bringen, was wir ja noch nicht so richtig hatten, for allem in dem Format konnten wir das nicht bringen u. die anderen waren einfach viel zu teuer.

Dann fanden wir noch eine Werbefirma. Wir erzählten von unserem Problem u. was wir uns vorstellten. Haben ihr den Entwurf von uns u. von der vorhergehenden Firma ausgedruckt gebracht. Die Dame hier meinte sofort, das ist doch alles kein Problem u. man kann auch mehr als zwei Schriften nehmen, was das Ganze ja auch auflockert. Wow, endlich jemand, der auf uns eingeht. Yeah.

Ein paar Tage später sind wir wieder hin u. sie legte uns verschiedene, Bezahl-Motive hin. Sie hat sich die Mühe gemacht u. im Internet nach was passendem für uns gesucht u. auch voll unseren Geschmack getroffen. Wir änderten noch ein wenig die Farbe u. ich machte mit PSE aus einem Teil des Motives einen Tropfen, da sie im Netz keine passenden Tropfen fand. Ich machte aus einen Tropfen noch ein Dreiergespann u. jetzt hatten wir endlich unser Logo. Yiepiiiiii. Und die Autobeschriftung war auch nach einigem Hin u. Her auch fertig.

Warum konnten die anderen Werbefirmen nicht auch so arbeiten? Einfach auf den Kunden eingehen. Wo ist das Problem? Klar, will jeder irgendwie seinen Stil reinbringen, aber wenn es dem Kunden doch nicht gefällt. Wir als Kunde müssen uns mit dem Logo identifizieren können, nicht die Werbefirma.  Und dass das geht, hat uns die letzte Werbefirma gezeigt.

Wenn ihr unser Logo irgendwann mal seht, glaubt ihr bestimmt nicht, dass das sooo schwierig war, aber wenn man von Grund auf was aufbaut, ist das echt nicht einfach.

So, ich denke das reicht für heute. Das nächste Mal geht´s weiter.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende u. passt auf euch auf


Eure





Kommentare:

Käthe hat gesagt…

Hallo Gabriele, das darf doch wohl alles nicht war sein !
Der Kunde war mal König, lang, lang ist es her.
Ich wünsche euch viel Erfolg und bin gespannt, wie es weiter geht.
Liebe Grüße Käthe

Unknown hat gesagt…

@Käthe
Vielen lieben Dank. Ja, das ist aber überall so, dass wir als Kunde so schlecht behandelt werden. Die Verkäufer u. a. haben anscheinend vergessen, dass wir als Kunde ja indirekt der Arbeitgeber sind, denn ohne uns könnte deren Chef kein Geld verdienen, um die Angestellten zu bezahlen.
Schönen Sonntag wünsche ich dir.
Gruß Gabriele von Conga-Bären / Conga-Crafts

Related Posts with Thumbnails

Meine Lieblingsfilme/-serien

  • Castle
  • Arrow
  • The Mentalist
  • Haven
  • Dr. House
  • Warehouse13
  • Ghost Whisperer
  • Navy CIS
  • Das Geisterschloss
  • Criminal Intent
  • Law and Order
  • Mord ist ihr Hobby
  • Charmed
  • Grease
  • Miss Marple
  • Filme von Bruce Lee
  • Arsen und Spitzenhäubchen
  • Dracula mit Christopher Lee