Follower

Translator for you / Übersetzer für dich

Mittwoch, 15. Juli 2020

Maske Asia 2 für Freundin 2-farbig - Schnittänderung

Hallo ihr Lieben,

wie geht es euch? Ich hoffe, die meisten von euch können wieder einigermaßen "normal" leben. Klar, die Maskenpflicht beim Einkaufen ist zwar lästig, aber ich finde vollkommen OK. Und wir müssen wahrscheinlich noch eine Weile damit leben müssen.

Meine Freundin hat mich vor eine Herausforderung gestellt, denn sie wollte die Maske Asia, bei der die Außen- u. Innenseite je aus einem Stück Stoff bestehen, plus Einschubtasche, aus je 2 verschieden farbige Stoffe haben.

Also ging ich her u. änderte den Schnitt u. aus 3 Schnittteilen wurden 7 Schnittteile  - 3 außen, 4 innen. Aus Maske Asia wurde Maske Asia 2.

Beim Zuschneiden wie beim Nähen geht zwar die doppelte bis dreifache Zeit drauf, aber mit dem Ergebnis bin ich super zufrieden. Ich glaube, ich nähe mir auch so eine :-)

Das ist daraus geworden:

zusammengelegt

Vorderansicht

Innenansicht

Hier noch mal alle Ansichten auf einen Blick



Sie hat die fertige Maske noch garnicht gesehen. Bin gespannt, wie sie ihr gefällt.

Wer die Anleitung u. den Schnitt für die einfache Maske Asia haben möchte, findet das 
Video H I E R

Wünsche euch eine schöne restliche Woche. Bleibt gesund.

Eure



Montag, 1. Juni 2020

Ein paar Masken genäht

Hallo ihr Lieben,

zuerst möchte ich eine neue Leserin begrüßen. Beate Bugdo von ??? Ich wünsche dir viel Spaß, gute Unterhaltung u. Inspiration auf meinem Blog.

Ich hoffe, euch geht es allen gut.

Ich habe in den letzten Tagen Masken für ein paar Freunde genäht. Da ich keine Gummilitze mehr habe u. diese auch überall ausverkauft ist, bzw. viel zu teuer, habe ich Jerseynudeln zugeschnitten. Ich muss sagen, die sind echt angenehm zu tragen.

Maske Asia zusammengelegt 

Maske Asia von vorne

Maske Asia von innen


Maske rund zusammengelegt

Maske rund von innen



Die habe ich für mich genäht. Habe noch eine dünne Gummikordel gefunden




Den blauen Stoff mit den silbernen Blättern habe ich auf 95° gewaschen u. habe echt damit gerechnet, dass die Blätter ganz oder zum größten Teil verschwunden sind. Aber nein, alles wie vor dem Waschen. Ich bin echt total perplex gewesen. Hier bewahrheitet sich mal wieder mein Lieblingszitat: "Probieren geht über studieren".

Wenn ihr die beiden nachnähen wollt, dann findet ihr die Anleitungen auf YouTube. Hier die Links:
Maske rund https://youtu.be/jJ0uxZIcHTs 
Maske Asia https://youtu.be/aBaWCQKCy4E


Ich wünsche euch eine angenehme Woche. Bx (bleibt xund) :-)

Eure




Montag, 11. Mai 2020

Neue Anleitung Draht in Masken einziehen / einnähen DIY

Hallo Leute,

da doch einige Leute wissen wollten, wie man einen Draht in die Masken einzieht, bzw. einnäht, da sie damit besser zurechtkommen, habe ich eine Videoanleitung gemacht. Vor allem Brillenträger kommen besser mit Drahtmasken zurecht, da der Atem die Brille nicht beschlägt.

Zum Video klickt auf  Draht in Masken oder auf das Bild oder auf das Video :-)



Viel Spaß beim Zuschauen u. Nachnähen.

Bleibt gesund.

Eure



Dienstag, 28. April 2020

Neue Nähanleitung Maske Asia nähen DIY

Hallo Leute,

hier ist meine zweite Maske, die Asia. Sie ist wesentlich einfacher u. schneller zu nähen als die Rundmaske u. sie passt Männern wie Frauen. Ich habe das Schnittmuster noch verkleinert für Kinder.

Man kann die Maske natürlich auch als Staubschutz nehmen oder gegen Pollen. Meine Freundin ist ganz happy wegen der Maske, weil sie endlich ohne niesen nach draußen kann.

Klickt entweder  HIER  auf den Link oder auf`s Bild oder auf`s Video



Das Schnittmuster in zwei Größen findet ihr HIER

Nun viel Spaß beim Zuschauen (am Ende des Videos gibt es noch ein kleines Outtake ;-)) u. Nachnähen.

Bleibt gesund!

Eure



Sonntag, 19. April 2020

Neue Nähanleitung - Mund-Nasen-Maske rund DIY

Hallo Leute,

Corona ist zurzeit in unserem Alltag präsent wie sonst nichts. Auch ist nur noch die Rede von fehlenden Masken. Anleitungen werden jeden Tag online gestellt, was ich echt super klasse finde. Ich dachte eigentlich, dass es genügend Anleitungen gibt, aber ich bin trotzdem angeschrieben worden, ob ich nicht doch eine Anleitung machen könnte.

Da ich selbst für mich u. Familie schon angefangen hatte, Schnitte aus dem Netz zu probieren, war ich ja schon in Übung *lach*. Ich hatte schon ca. 8 Masken genäht, geändert, genäht, geändert. Zwar sind die Änderungen meist nur Millimeter, aber die machen es manchmal echt aus.

Lange Rede, kurzer Sinn. Hier ist mein Video zu einer Rundmaske.

Klickt entweder HIER auf den Link oder auf das Bild oder auf das Video.



Das Schnittmuster in 3 Größen findet ihr HIER.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Anschauen u. Nachnähen.

Bleibt gesund u. passt auf euch auf

Eure



Montag, 10. Februar 2020

Zweites Standbein - die ersten Verkaufstage unserer Ölmühle

Hallo ihr Lieben,

so, die ersten 2 Wochenenden haben wir rum. Ein paar Kunden kamen auch u. haben sogar was gekauft juchuuuu.

Hier sind ein paar Bilder vom den ersten Tagen







Da wir ja eine kleine Manufaktur sind, drucken wir unsere Etiketten selbst. Hier beschrifte ich sie mit dem Herstell- u. Haltbarkeitsdatum. Ich habe zwar kleine Stempel gekauft, aber irgendwie komme ich damit nicht zurecht.

Und hier etikettiere ich per Hand. Die Linien des Geschirrtuchs helfen mir, es gerade aufzukleben, außerdem liegt die Flasche gut auf, ohne wegzurollen.



In den letzten Tagen habe ich an der Facebookseite gebastelt u. gestern dann online gestellt. Falls ihr da mal drauf schauen wollt https://www.facebook.com/oelmuehleConrath 

Beim Einrichten brauchten wir auch eine Wanduhr. Sie sollte Zahlen haben u. gut lesbar sein. Als ich die Preise sah, kam ich auf die Idee, eine Uhr mit unserem Logo drucken zu lassen, was kaum teurer war. Leider habe ich beim Bestellen nicht gesehen, dass die Zahlen im unteren Bereich auf dem Kopf stehen. Na ja, was solls - schön finden wir sie trotzdem. Hier unsere "Öluhr" ;-)


Unser Wandschild haben wir auch schon bekommen, nur hat mein Mann noch keine Zeit gefunden, es anzubringen.

Auch den Kundenstopper haben wir erhalten. Davon habe ich noch kein Bild, aber es folgt.

So, das war es erst mal wieder.

Ich wünsche euch eine angenehme Woche u. passt auf euch auf.

Eure


Montag, 27. Januar 2020

Zweites Standbein - Ölmühle eröffnet

Hallo ihr Lieben,

ich kann es kaum glauben, aber wir werden am Freitag unsere Ölmühle in Betrieb nehmen.

Für das Wandschild u. das Kundenstopper-Plakat haben wir uns ein Angebot schicken lassen, das heute kam, nur leider war es fehlerhaft, denn die Maße haben nicht gestimmt u. auch nicht die Anzahl, obwohl ich alles schriftlich aufgelistet habe. Also wieder zurückgeschrieben u. um korrigiertes Angebot gebeten.

Ja, heute habe ich angefangen, auf FB, Twitter u. Co. unsere Ölmühle anzupreisen. Mein Mann hat angefangen, die Flyer, die mittlerweile ja gekommen sind, in unserer Umgebung auszuteilen.

Jetzt ist er dabei, beim Kassensystem durchzusteigen. Hat sich schon Videos angeschaut usw. Wir müssen auch noch einiges an Öl pressen, damit wir am Freitag genügend haben, aber was ist genügend? Wir wissen ja nicht, wieviel Leute kommen u. wieviel davon auch was kaufen. Ich bin schon total aufgeregt, ob wir das alles schaffen *bibber*.

Hier ist unser Flyer



Unsere Website habe ich erweitert mit neuen Seiten wie "Übersicht Öle" inkl. Preis- u. Bestellliste u. "News".

Hier nochmal der Link zu unserer Website: https://www.oelmuehle-conrath.de

Hoffe ich finde die Zeit, euch hier weiterhin über unsere Fortschritte o. sonstiges zu informieren.

Ich wünsche euch eine angenehme Woche.

Eure


Samstag, 18. Januar 2020

Zweites Standbein aufbauen - Bald wird es soweit sein

Hallo ihr Lieben,

sodele, ich denke, es dürfte bald soweit sein, wenn nicht wieder irgendwas dazwischen kommt.

In meinem Job habe ich auch zurzeit einiges an Stress, da ich allein bin, weil meine Kollegin im Mutterschaftsurlaub ist u. nur freitags kommt. Gleich am ersten Arbeitstag nach dem Weihnachtsurlaub hatten wir Inventur u. ich musste bei mir im Lager 5 Teams einteilen, zuteilen u. beaufsichtigen. Ich wusste vorher nicht, was ich genau machen muss, deshalb ging mir schon die Muffe, als mein Chef sagte: "Gabi, du organisierst deine 5 Teams" - hä, ich? Organisieren? Welche Teams? HIlfe. Wir hatten Schüler der 10. Klasse da. Die Schüler zählten u. sagten an, die Leute von uns schrieben auf. Ich war echt geschafft. Dann durften ich fast eine Woche lang nicht kommissionieren u. keine Ware rausgeben, bis die Buchhaltung alle Korrekturen u. Daten eingegeben hatten. Dann durfte ich kommissionieren, aber nicht buchen. Musste alles aufschreiben, damit ich wusste, was ich später nachbuchen musste. Da nicht durcheinander zu kommen ... boah.

So, jetzt zu unserer Ölmühle
Beim letzten Post schrieb ich über die Probleme mit dem Drucker. Eine liebe Leserin, die Dagmar F., hat sich die Mühe gemacht u. nach dem Handbuch gesucht u. gefunden. Zufälligerweise hat mein Mann gerade einen Tag vorher das Handbuch auch gefunden. Dagmar, falls du das hier liest, nochmals vielen herzlichen Dank.

Jetzt klappt es auch mit den Etiketten. Von dem einen Etikettenabieter haben wir bis heute nichts gehört. Nicht zu glauben.

Beim Hersteller des Etikettierers hat mein Mann angerufen, da wir auch noch festgestellt haben, dass das Ding nicht so funktioniert wie es soll. Unsere kleinen 100 ml Flaschen waren zu leicht. Im Video sahen wir eine Vorrichtung, welche mein Mann beim Hersteller ansprach. Dieser sagte, dass das ein anderer Etikettierer ist u. wir sollten diesen zurückschicken u. er schickt uns dann den mit dem "Plus". Er schickt uns aber noch ein Angebot. Was glaubt ihr? Haben wir das Angebot erhalten? hahaha, genau, NEIN. Es ist echt unglaublich.

Da wir mit dem Ding sowieso nicht zurecht kamen u. ich die Etiketten schneller per Hand auf die Falschen geklebt habe, als mein Mann mit dem Etikettierer, u. wir auch kein Angebot erhalten haben, rief mein Mann wieder an u. fragte, ob wir ihn nicht zurückschicken u. unser Geld wieder bekommen könnten. Tja, wir sollten 150 EUR + 19 % MwSt. zahlen, quasi als Leihgebühr. Das lief alles wieder telefonisch. Also schickten wir das Ding hin u. ich schrieb per e-Mail noch: "Gemäß unserem Telefonat am ... Gesamtbetrag abzüglich 150,- ...". Da ich ja weiß, dass der Hersteller-Chef weder eine Mail noch eine Antwort schreibt, haben wir erst garnicht darauf bestanden, eine Bestätigung des Telefonats zu bekommen, wäre sowieso im Sande verlaufen u. wir wollten einfach nur das Ding weg haben. Ich hoffe, wir bekommen unser Geld zurück.

Unsere Öle haben wir auch abgefüllt u. etikettiert. Auf den Etiketten habe ich u. a. drauf geschrieben: Zutaten: 100 % Bio Leinsamen ÖKO...". Die ÖKO-Nr. ist die Zertifizierungs-Nr. des Händlers, bei dem wir die Saat gekauft haben. Ich dachte, so weiß der Kunde, dass es zertifizierte Biosaat ist, die wir für unser Öl nehmen.

Vor ein paar Tagen war die Dame vom WKD zur Kontrolle da (ich war leider im Geschäft u. nicht dabei), ob wir alles so gemacht haben, wie sie es uns vor einem halben Jahr aufgetragen hat. Sie war super zufrieden, hatte aber zwei kleine Beanstandungen. Wir müssen ein Schädlingsmonitoring machen. Also eine Mottenfalle aufstellen, die wir dann alle 2 - 3 Wochen prüfen müssen. Dazu eine Liste erstellen, in der wir eintragen, wann wir die Falle aufgestellt u. wann geprüft haben. Super, schon wieder eine Liste.

Dann hat sie meine Etiketten moniert u. zwar, darf ich weder "Bio" noch die Öko-Nr. des Händlers drauf schreiben. Hä? Das mit der ÖKO-Nr. verstehe ich ja noch, weil das die Zertifizierung-Nr. des Händlers ist, aber wieso darf ich nicht drauf schreiben, dass die Saat, die ich zum Ölpressen verwende, Biso-Saat ist? Ich nenne unser Öl ja nicht Bioöl, denn das geht nicht. Klar. Ja, wir müssten uns selbst Bio zertifizieren lassen, um dass ich das mit der Biosaat dann drauf schreiben darf. Ich denke nur: "Kanitverstan"

Ehrlich, ich verstehe es nicht. Überall müssen Händler auf ihre Ware drauf schreiben, wo sie herkommt, was drin ist usw. Und wir dürfen nicht drauf schreiben, dass wir Bio-Saat verwenden? Hä?

Auf jeden Falll müssen wir das Wort "Bio" u. die "ÖKO-00.." schwärzen, damit man nichts mehr lesen kann. Ich hatte ja schon so 100 - 150 Blanko-Etiketten gedruckt, die ich jetzt alle mit Edding u. Lineal anfing, zu schwärzen.

Doch nach so ca. 80 Flaschen dachte ich mir: "Nein, ich werde zwar die ÖKO-Nr. schwärzen, aber nicht das Wort Bio bei der Saat." Es ist nicht richtig u. es fühlt sich einfach nicht richtig an. Ich nehme Bio-Saat, also schreibe ich es auch drauf. Also alle ÖKO-Nr. geschwärzt u. dann mit dem Tipp Ex Roller drüber, damit es nicht gleich auffällt.

Dann habe ich ja noch für den Eingang ein Schild entworfen, welches wir demnächst an die Werbefirma schicken. Dann ein Hinweisschild im Treppenhaus u. an der Kellertür ein Richtungs-Hinweisschild, welche ich dann einlaminiert habe. Habe noch Magnetband bestellt, dass ich dann auf das Kellertürschild geklebt habe, denn die Kellertüren sind aus Metall, so dass ich das Schild immer leicht wieder entfernen kann, wenn wir fertig sind.

Flyer im Postkartenformat beidseitig bedruckt habe ich auch entworfen u. vor ein paar Tagen 1500 Stück bestellt. Die werden wir, wenn es soweit ist, in Briefkästen verteilen u. in Geschäften usw. auslegen.

Ich habe zwar noch ein Plakat für einen Kundenstopper entworfen, aber der muss noch warten, denn der Kundenstopper im DIN A2 Format ist auch nicht gerade günstig.

Es bleibt spannend.

Wünsche euch ein



Eure






Mittwoch, 1. Januar 2020

Jahresrückblicke 2019


HAPPY  NEW  YEAR  2020
ihr Lieben

Ich hoffe, ihr seid alle gut ins neue Jahr reingerutscht, hattet viel Spaß u. habt mit viel Krach die bösen Geister aus dem neuen Jahr vertrieben.

Ich schlage immer auf einem Edelstahltopf u. Kochlöffel rum. Das macht auch Krach, ist entspannend für die Luft *grins* u. stört die Tiere nicht so sehr. Das mache ich schon seit vielen Jahren so.

Wollen wir mal sehen, was das neue Jahr so bringt. Ich wünsche euch allen, dass es nur das Beste für euch bereit hält.

Mein Jahresrückblick hat doch einiges, woran ich garnicht mehr gedacht habe, bzw. das mir schon länger vorkam, als es war. Ja, ja, die Zeit :-). Viel hat sich nicht gesammelt, aber das liegt hauptsächlich daran, dass ich mich ja Monate mit unserer Ölmühle beschäftigt habe u. auch noch beschäftige.



So, dann wünsche ich euch noch einen schönen Neujahrstag. Passt auf euch auf.

Eure



Donnerstag, 26. Dezember 2019

Zweites Standbein aufbauen - Noch kein Ende in Sicht

Hallo ihr Lieben,

zuerst möchte ich eine neue Leserin begrüßen. Freya von Freyas Glücksweg - Freyas Love- und Reim-Kanal. Ich wünsche dir viel Spaß, gute Unterhaltung u. Inspiration auf meinem Blog.

Ich hoffe, ihr hattet bis jetzt ein schönes Weihnachtsfest.

Ich habe euch ja schon viel in meinen letzten beiden Posts erzählt. Na ja, Ende Dezember wird wohl nichts mit dem in Betrieb nehmen. Es geht nun in Richtung Mitte Januar.

Von dem einen Etikettenanbieter haben wir bis heute kein Angebot bekommen, es ist echt nicht zu glauben, daher haben wir uns für einen anderen entschieden u. die Etiketten auch erhalten.

Den Etikettendrucker haben wir mittlerweile auch abgeholt u. schon mit acht u. Krach in Betrieb genommen. Die Standardetiketten funktionierten gut. Nur die Sondergrößen, da haben wir immer noch Probleme. Die will der Drucker nie so einfach annehmen. Eine Anleitung war leider nicht dabei, denn wenn der Drucker schreibt, dass man den Sensor prüfen soll u. man überhaupt nicht weiß, wo der sich befindet u. auch beim Hersteller nichts findet, tja, dann sieht man alt aus.

Mein Mann hat einen Schieber gefunden, den er einfach mal so auf´s gerade wohl ein wenig verschoben hat. Yeah da hat es dann funktioniert ... einmal ... hmm. Blos warum? Ich habe jedes Mal, wenn wir versucht haben, zu drucken, ein Bildschirmfoto gemacht, für den Fall, dass es klappt, dass wir dann wissen, was wir alles eingestellt haben. Krass, echt. Macht keinen Spaß.

Vielleicht kennt jemand den Primera LX910e u. kann uns sagen, wo der Sensor sich befindet u. wie man den einstellt, um ... tja, was auch immer damit zu bewirken.

Den Etikettierer haben wir auf Nachfragen auch endlich erhalten, aber dieser Etikettierer sieht gebraucht aus. Laut Videoanleitung auf YouTube, was alles dabei sein soll, fehlt hier z. B. die gebundene Bedienungsanleitung. Die eine Rolle hat verklebte Schlieren drauf, was für den Preis von fast 1.000 EUR einfach nicht geht. Und eine Rechnung haben wir auch noch nicht erhalten, da die Zahlungsaufforderung in der Auftragsbestätigung stand. Nach Weihnachten müssen wir dort unbedingt mal anrufen oder schreiben, wie das zu erklären ist.

Kann den eigentlich nicht einfach mal was auf Anhieb funktionieren oder einfach nur in Ordnung sein?

Wir haben auch schon einige Saaten gepresst. Na ja, bei Sesam hat es nicht so geklappt, denn von 3 kg Saat blieb gerade mal ½ Liter Öl übrig. Den haben wir für uns u. zum Geschmackstest an die Familie/Freunde verteilt. Wie wir jetzt rausbekommen haben, lag es an der Wasserkühlung, die wir zu kalt eingestellt. hatten. Genau wie das Leinöl, was durch seinen hohen Gehalt an Alpha-Linolensäure (Omega 3), sehr gesund sein soll. Walnuss-, Sonnenblumenkern-, Sonnenblumen High Oleic- u. Kokosöl haben wir auch mal gepresst. Jetzt muss das alles 5 - 14 Tage lang ruhen, damit sich der Trub setzen kann. Erst dann können wir abfüllen. Bin total gespannt, wie u. ob das so funktioniert.

Ich hoffe, wir können entsprechend, was wir an Menge von Öl aus den Saaten bekommen haben, unsere Preisliste richtig gestalten, denn wir wollen ja nicht drauf legen.

So, nun wünsche ich euch allen einen restlichen schönen Weihnachtsfeiertag u. einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020.



Bis dann
eure


Samstag, 30. November 2019

Zweites Standbein aufbauen - Etiketten-Odysse, Vorschriften usw.

Hallo ihr Lieben,

in meinem letzten Post habe ich euch ja über das Logo-Drama berichtet. Zwischendurch haben wir natürlich auch einen 1-wöchigen Ölmüllerkurs gemacht u. die Ölpresse gekauft. Jetzt mussten wir auch noch den Keller, den wir gemietet haben, noch entsprechend den WKD-Richtlinien einrichten. Wir kauften Schwerlastregale, die den Raum abtrennen, Doppelspüle, Tische, Papierhandtücher, Regalwand usw.

Einen Gesundheitspass mussten wir auch machen (war ein Witz). War kostenlos. Hahahaha, das glaubt ihr doch nicht wirklich, oder? Natüüürlich war es nicht kostenlos. Wo denkt ihr hin? hihi

Mein Mann musste dann noch eine Lüftung einbauen, was auch nicht ohne Probleme zu meistern war, nein, ist es noch, denn egal was er kaufte, es war defekt. Immer wieder musste er umtauschen, weil mittlerweile auch Fachgeschäfte Artikel verkaufen, die zu 60 % defekt sind. Die Verkäufer zucken nur mit der Schulter u. meinen, das wäre normal. Na danke auch. Und wer zahlt den Sprit, die Zeit, die einem dadurch fehlt?

Etiketten Odyssee

Während wir das mit dem Logo, der Autowerbung u. dem Kellerraum in Angriff nahmen, mussten wir uns ja auch mal überlegen, welche Flaschen u welche Größe wir zukünftig für unsere Öle verwenden. Mein Mann hat Stunden damit verbracht, zu vergleichen, denn man musste bei den einen Flaschen einen Verschluss nehmen, den man dann nach dem Verschließen mit so einem Folienüberzieher verschweißt. Doch dafür braucht man ja dann zusätzlich die Folie u. einen speziellen Fön, bzw. Heißluftgebläse, was ja auch alles wieder Geld u. in der Anwendung Zeit kostet.

Also haben wir uns für schöne, schlanke Flaschen entschieden u. einen Verschluss, den man einfach kräftig aufdrückt u. der dadurch gleich verschlossen ist - ohne sonstigen Schnickschnack. Die Flaschen u. diese Verschlüsse sind zwar teurer, aber man spart sich ja auch die Zeit, die Folie u. den Fön. Außerdem sehen sie besser aus ;-). Das weitere tolle ist, wenn die Flasche verschlossen ist, hat der Verschluss, bei uns ist der Verschluss schwarz, einen schmalen, goldenen Rand. Hat man die Flasche geöffnet u. schließt sie wieder, ist der goldene Rand breiter. So erkennt man gleich, ob die Falsche verschlossen ist oder ob sie jemand geöffnet hat.

So, da wir nun die Flaschen hatten, konnte ich mich dran setzen u. mit PSE die Etiketten kreieren. Das war auch nicht gerade einfach, denn ich hatte den Anspruch, dass sie auffallen u. einen Wiedererkennungswert haben sollten. Ich wollte pro Sorte eine andere Farbe, also z. B. für Mandelöl eine braun-orange, für Sonnenblumenöl ein gelb, für Leinöl blau-lila usw.

Dann musste ich mich ja auch informieren, was so alles auf einem Etikett stehen muss. Tja, u. da gibt es dann auch noch Unterschiede, nämlich ob man einen Shop im Internet hat oder in einem Lebensmittelladen verkauft oder auf dem Markt oder einfach daheim im Direktverkauf verkauft. Dann wieviel man verkauft usw. Der eine schreibt das, der andere dies. Jeder sagt was anderes. Auch auf der Seite vom Bundesministerium für Ernährung u. Landwirtschaft konnte ich nicht ganz das finden, was ich brauchte.

Also schrieb ich mal alles mit drauf, was ich so gelesen/gehört hatte. Dann wieder was gelöscht, was anderes dazu. Ich weiß nicht, wie oft ich die Etiketten geändert habe u. das waren mittlerweile ganz schön viel. Ca. 12 Sorten mit je 100 ml, 250 ml u. 500 ml.

Die Bilder für die Flaschen, also Mandeln, Lein, Schwarzkümmel usw. habe ich selbst fotografiert u. bearbeitet. Da der Hintergrund transparent sein muss, habe ich teilweise jedes Körnchen einzeln bearbeiten müssen. Das kann sich nur jemand vorstellen, der viel Fotos auf diese Art bearbeitet. Es ist eine schweine Arbeit. Aber so kann uns niemand wegen Urheberrecht was anhaben.

Am Anfang hatte ich auch nur ein Etikett, danach noch eins für die Rückseite. Aaaaber dann. Das Thema Etikettendruck haben wir eigentlich ziemlich vernachlässigt, da wir dachten: "Hey, alles mögliche da draußen ist mit Etiketten versehen, da wird es doch wohl kein Problem sein, welche sich drucken zu lassen.
Ooooh -mein - Gott. Und ob das ein Problem war. Wir konnten es beide nicht fassen, aber für ein paar leppische 500 Etiketten wollten die meisten paar Hundert Euro u. da hatten wir erst eine Sorte u. eine Größe. Hä? Nee, nicht euer Ernst. Doch. Wenn wir das auf alles Sorten u. Größen umgerechnet hätten, wären wir auf mehrere tausend Euro gekommen. Hiiiiilfeeeeee.

OK, also gingen wir auf die Suche nach Blanko-Etiketten. Tja ... da wir wegen des besseren Aussehens auf den Flaschen, natürlich eigene Maße hatten u. das als Sondermaße galt, waren die Preise auch nicht sonderlich freundlich. Wir waren echt fassungslos, wieviel Geld man hinblättern muss, um individuelle Etiketten zu bekommen. Vor allem die Mindestbestellmenge. Wenn man 300 Stück am Anfang kaufen kann ist das OK, aber wenn man 1.000 oder sogar 1.600 Stück abnehmen muss, ist das fatal.

Na dann, ich machte mich dran u. änderte alle Etiketten u. machte aus Vorder- u. Rücketikett ein einziges, nur da musste ich natürlich auch schauen, wie ich die Infos verteile u. dass rechts u. links von der Hauptansicht alles drauf passte. Dann das Problem mit den Maßen. Es gibt so ein paar Grundmaße, die bei fast allen Anbietern gleich sind bis auf ein paar Millimeter. Aber diese Millimenterunterschiede kosten dann immer Zeit, die auf das Etikett anzuwenden.

Wir schrieben sämtliche Firmen an u. mussten uns eingestehen, dass wir Abstriche in unserer Individualität der Etikettengrößen machen müssen.

Na u. dann brauchten wir noch einen Etikettendrucker, da man ja nicht unseren Inkjet nehmen kann, da die Tinte ja verwischt. Dann noch einen Etikettierer, mit dem man die Etiketten schön gerade drauf bekommt. Auch noch einen Aufroller für die Etiketten, die aus dem Drucker kommen, damit man diese Rolle dann in den Etikettierer legen kann. Im Moment haben wir drei Anbieter, die in die engere Wahl kommen.

Ein gaaaanz großes Problem ist es, Angebote zu bekommen. Die Firmen haben es anscheinend nicht nötig, denn manche muss man mehrmals erinnern, dass man ein Angebot möchte. Hat man dann das Angebot, endlich, kommt keine Auftragsbestätigung oder Rechnung. Da muss man auch wieder mehrmals nachfragen. Also wenn ich so auf meiner Arbeit schaffen würde, wäre ich schon längst entlassen. Also ich warte im Moment noch auf das Angebot von Etiketten, auf die Auftragsbestätigung oder Rechnung vom Etikettierer u. auf die Info, dass der Etikettendrucker da ist, bei dem ich vor einer Woche eine Anzahlung gemacht habe (die wollten eine Anzahlung aus Angst, dass es eine Fakebestellung ist), obwohl ausgemacht war, Zahlung bei Abholung. So hat sich das mit dem Etikettendrucker jetzt auch schon über 2 Wochen hingezogen.

Ach ja, wir mussten uns auch noch eine mobile Kasse kaufen, die man mit den iPad bedienen kann. Hier werden die Daten für das Finanzamt auf dem Server der Firma, für die man monatlich zahlt, gespeichert. Die abendliche Kassenabrechnung soll hier sehr einfach u. schnell dadurch sein. Aber die können wir auch erst richtig einrichten u. mit Bilder u. Infos hinterlegen, wenn wir die Etiketten, den Eitkettendrucker u. Etikettierer haben, damit wir Bilder von den Flaschen machen können.

Papiertüten haben wir auch bestellen müssen - das Suchen u. Vergleichen war auch sehr zeitraubend. Na ja, wir dachten, wir könnten die Tüten mit unserem Logo bedrucken lassen. Preise gesehen u. ... OK, es geht auch ohne. Ich klebe jetzt Aufkleber mit unserem Logo drauf, die ich bei Vistaprint bestellt habe.

Dann habe ich Listen machen müssen, z. B. eine Pressliste, also wieviel u. welche Saat wir wann gepresst haben u. wieviel Öl man gewonnen u. wann man die Flaschen abgefüllt hat.
Eine Reinigungsliste musste ich auch anlegen, also wann man die Ölpresse, wann den Boden usw. gereinigt hat.

Eine Website musste ich auch einrichten, was auch nicht so einfach war. Und vor ca. 2 Wochen haben wir ein Gewerbe angemeldet. Mein Mann u. ich sind nun eine GbR. Das war für uns am einfachsten u. unkompliziertesten.

Jetzt müssen wir noch Saaten u. Nüsse bestellen, die in mind. 25 kg Säcken zu kaufen sind. Da sind auch wieder ca. 2.000 Euro weg.

Ich sage euch, es ist echt unglaublich, was das für eine Arbeit ist, Zeit u. Geld kostet, so ein Geschäft zu gründen. Ich bin teilweise schon fertig mit den Nerven, obwohl ich einiges einstecken kann. Aber das ...

Ihr könnt euch ja mal unsere Website anschauen: www.oelmuehle-conrath.de
Mehr konnte ich im Moment noch nicht aufführen. Irgendwann will ich noch ein Bild von mir u. meinem Mann bei der Presse einfügen u. eine Auflistung von den Ölen, die wir machen (wollen) mit Bildern von den Ölflaschen. Ich hoffe, dass wir auch wirklich bis Mitte/Ende Dezember unsere Ölmühle in Betrieb nehmen können.

So, nun habt ihr mal einen kleinen Einblick, was so eine Geschäftsgündung mit sich bringt u. ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass ich da keine Zeit habe, zu nähen u. Anleitungen zu machen.

Ich wünsche euch allen einen schönen 1. Adventssontag

Eure



Freitag, 22. November 2019

Zweites Standbein aufbauen - der Anfang, das Drama mit dem Logo

Hallo ihr Lieben,

zuerst möchte ich zwei neue Leserinnen begrüßen. Annette Kirchner u. Britta Flintstone. Ich wünsche euch viel Spaß, gute Unterhaltung u. Inspiration auf meinem Blog.

Es ist schon wieder zwei Monate her seit meinem letzten Post, aber wie ich euch ja letztes Mal kurz angedeutet habe, sind wir dabei, uns ein zweites Standbein aufzubauen. Um was es genau geht, erzähle ich euch später, wenn es dann endlich mal soweit ist. Aber ich sage euch, das ist echt unwahrscheinlich anstrengend, unglaublich zeitraubend u. wahnsinnig kostenintensiv.

Wisst ihr, dass es unwahrscheinlich schwierig ist, Firmen zu finden, die die Dinge so herstellen wie man das als Kunde möchte u. da noch zu einem bezahlbaren Preis? Nein? Ich sage euch - sehr schwierig. Ich weiß nicht, was daran so schwierig ist, Wünsche eines Kunden einfach umzusetzen u. wenn es sich nicht umsetzen lässt oder anders, mit den Kunden darüber zu sprechen. Wäre doch so normal. Oder?

Hm, Pustekuchen. Es könnte alles so einfach sein ...

Der Anfang - das Drama mit dem Logo u. der Autobeschriftung

Angefangen haben wir natürlich mit dem Logo, denn das ist ja das Aushängeschild einer Firma u. das Logo sollte einen Wiedererkennungswert haben. Ich habe mich dran gesetzt u. gleich mal verschiedene Motive entworfen. Wir haben auch im Verwandtenkreis uns informiert, da unsere Nichte damit Erfahrungen hatte. Habe Tropfen kreiert, verschiedene Schriften ausprobiert usw.

Wir schickten die Daten zu einer Werbefirma, die die Folien für Autos u. Wände usw. herstellt u. auch Logos für Firmen entwirft u. machten einen Termin, da wir außer dem Logo ja auch noch das Auto beschriften lassen wollten.

Der Mann der Firma öffnete seine vorbereitete Datei ... ja ... wir waren sprachlos, denn es war absolut nichts, absolut garnichts von meinen Entwürfen dabei. Er hatte von Grund auf selbst was entworfen, wobei er lizenzfreie Bilder aus dem Internet dafür genommen hat. Genau das wollte ich vermeiden, was wir ihm auch sagten. Er meinte, das ist nicht so tragisch. Fand ich schon. Ich sprach ihn auf meine Entwürfe an, aber er meinte, das mit dem u. dem macht man heute nicht mehr. Ach ja u. mehr als zwei verschiedene Schriften - das geht mal garnicht, sagte er. Hä? Ist nicht sein Ernst.

Er machte dann noch verschiedene Vorschläge am Computer, aber irgendwie hat uns das alles nicht so auf Anhieb zugesagt. Eine Kokusnuss nahm er als den Buchstaben "Ö" u. machte zwei Punkte drüber. Aber da der Begriff "Ölmühle" bei den Bürgern nicht so geläufig ist, kann das niemand erkennen oder sich herleiten. Nun gut. Wir gingen u. überlegten uns, was wir machen.

Wir suchten weiter u. fanden eine weitere Werbefirma. Die Dame, die uns betreute machte uns ein paar Vorschläge, wovon uns einer vom Grund her gut gefiel. Mit ein paar Änderungen hätte uns dieser Vorschlag super gefallen. Wir sagten ihr, wie wir es haben wollen. OK. Sie schickte uns eine geänderte Version, aber nicht so, wie wir das besprochen hatten. Kann passieren, sie hat uns vielleicht nicht verstanden!?

Also setzte ich mich wieder hin u. bearbeitete mit PSE Stunden lang das Motiv so, wie wir uns das vorstellten, auch der Tropfen, der bei dem Motiv dabei war, gefiel uns nicht, weshalb ich ihn so bearbeitete, dass man ihn anschauen konnte. Dann der Text dazu u. ab zu ihr per Mail. Gut ...

Als wir wieder dort waren, meinte auch sie, dass man nur zwei Schriften für eine Werbung nimmt. OK, aber uns gefällt das so wie es jetzt ist. Sie schnippisch: "Wenn sie das unbedingt so haben wollen, dann mach ich ihnen das eben". Hä? Habe ich was nicht mitbekommen? Sind wir der Kunde? Ja, ich denke schon ... . Sie: "Ja und diese Schrift, die kann man nicht nehmen" (Verdana), "die kann man nicht lesen". Hä? Die Schrift ist klar u. gut lesbar. Aber OK, sie ist ja die "Fachfrau". Wir sagten ihr, sie solle die Schrift mal so machen, die sie denkt. Ha, toll, das war eine ganz enge Schrift, die man kaum lesen kann. Wenn ich so eine Schrift irgendwo sehe, kriege ich einen Anfall, das geht garnicht, was ich ihr auch sagte. Sie wurde immer schnippischer u meinte: "Ich habe eine Umschulung gemacht auf Corel Draw u. da habe ich das so gelernt." OK, stur nach Vorschrift, keine Flexibilität. Aha. Alles klar.

Dann mit der Autobeschriftung war auch so was. Das, was sie uns vorgeschlagen hat, war auch teilweise super u. teilweise grauenhaft. Also bin ich wieder hergegangen, habe mit PSE Teile aus ihrem Vorschlag u. unserem auf die Autoabbildung projiziert u. ihr geschickt. Sie ist nicht darauf eingegangen.

OK, noch ein Versuch. Wir zeigten ihr nochmal, wie wir es haben wollten, bis ins Detail. Ach ja, u. der Verlauf in dem einen Wort, das geht nicht. Hä? Nein das macht so viel Arbeit, weil man die Buchstaben mit der Hand ausschneiden müsse. Hä? Plotter? Mit der Hand ausschneiden? Ja u. wenn schon, wir zahlen doch dafür. Was soll das? Na gut. Als sie uns den Entwurf, den wir persönlich besprochen hatten, zuschickte, fielen wir vom Glauben ab. Sie hat nichts so gemacht, wie wir das besprochen haben. Nicht zu fassen. Ich war fertig mit der Welt. OK, erledigt.

Gut, wir suchten wieder weiter nach einer anderen Werbefirma, aber die einen machen keine Grafiken, die muss man selbst bringen, was wir ja noch nicht so richtig hatten, for allem in dem Format konnten wir das nicht bringen u. die anderen waren einfach viel zu teuer.

Dann fanden wir noch eine Werbefirma. Wir erzählten von unserem Problem u. was wir uns vorstellten. Haben ihr den Entwurf von uns u. von der vorhergehenden Firma ausgedruckt gebracht. Die Dame hier meinte sofort, das ist doch alles kein Problem u. man kann auch mehr als zwei Schriften nehmen, was das Ganze ja auch auflockert. Wow, endlich jemand, der auf uns eingeht. Yeah.

Ein paar Tage später sind wir wieder hin u. sie legte uns verschiedene, Bezahl-Motive hin. Sie hat sich die Mühe gemacht u. im Internet nach was passendem für uns gesucht u. auch voll unseren Geschmack getroffen. Wir änderten noch ein wenig die Farbe u. ich machte mit PSE aus einem Teil des Motives einen Tropfen, da sie im Netz keine passenden Tropfen fand. Ich machte aus einen Tropfen noch ein Dreiergespann u. jetzt hatten wir endlich unser Logo. Yiepiiiiii. Und die Autobeschriftung war auch nach einigem Hin u. Her auch fertig.

Warum konnten die anderen Werbefirmen nicht auch so arbeiten? Einfach auf den Kunden eingehen. Wo ist das Problem? Klar, will jeder irgendwie seinen Stil reinbringen, aber wenn es dem Kunden doch nicht gefällt. Wir als Kunde müssen uns mit dem Logo identifizieren können, nicht die Werbefirma.  Und dass das geht, hat uns die letzte Werbefirma gezeigt.

Wenn ihr unser Logo irgendwann mal seht, glaubt ihr bestimmt nicht, dass das sooo schwierig war, aber wenn man von Grund auf was aufbaut, ist das echt nicht einfach.

So, ich denke das reicht für heute. Das nächste Mal geht´s weiter.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende u. passt auf euch auf


Eure





Sonntag, 22. September 2019

Neue Nähanleitung - Münztäschle Hippie

Hallo Leute,

dieses Video war ein richtiger Schnellschuss. Da ich seit Wochen keine Zeit habe, weil es bei uns privat einiges zu tun gibt, denn wir wollen uns ein zweites Standbein aufbauen, ich mit ständiger Müdigkeit zu kämpfen habe, konnte ich keine Zeit für ein Video finden, obwohl ich sehr gerne gefilmt hätte.

Letzte Woche war mein Mann unverhofft für 2 - 3 Stunden weg u. ich dachte: "Jetzt oder nie" u. habe total unvorbereitet schnell alles zugeschnitten, Materialien, Kamera u. Licht hergerichtet u. ein Video gemacht.

Wir feiern ja 50 Jahre Hippie u. einige Näherinnen haben schon Klamotten u. Taschen im Hippiestyle genäht. Die Idee zu dem Täschle kam mir nachts, als ich nicht schlafen konnte. Verrückt manchmal. Oder?

So hier nun die Anleitung. Klickt entweder hier auf  Münztäschle Hippie  oder aufs Bild oder auf das Video ;-)
Am Ende des Videos gibt ein ein kurzes Outtake :-)



Hier ist noch die Kurzanleitung mit Schnittmuster. Hier habe ich zusätzlich noch eine Kurzanleitung für ein Müntäschle Hippie mit Fransenband dabei.


Ich hoffe, es gefällt euch. Wie auch mein Münztäschle aus Filz, eignet sich die Hippie super als Mitbringsel oder kleine Aufmerksamkeit für liebe Menschen.

Bis dann u. passt auf euch auf.

Eure






Dienstag, 13. August 2019

Quark selber herstellen

Hallo ihr Lieben,

am 10.08.2019 habe ich euch ja geschrieben, dass ich Quark angesetzt habe.

Anschließend habe ich ihn bewegungslos 26 Std. stehen lassen. Dann in einem Tuch im Sieb, das in einer Schüssel hängte, die Molke ca. 2 Std. abtropfen lassen. Danach sachte ausgedrückt u. fertig war der Quark.

Dieser Quark schmeckt echt super toll. Nicht säuerlich wie der gekaufte Quark, sondern richtig cremig.

Hier meine kleine Bilderreihe





Solltet ihr unbedingt mal ausprobieren.

Hier nochmal das genauere Rezept mit Erklärung von Smarticular.

Bis dann u. passt auf euch auf.





Samstag, 10. August 2019

Quark selber herstellen - Ansatz

Hallo Leute,

bin vor kurzem auf ein Rezept gestoßen, bei dem man Quark ganz einfach selbst machen kann. Finde ich natürlich echt genial, wenn das so funktioniert u. dann auch noch schmeckt, denn ich suche schon seit langer Zeit Naturquark im Glas, aber es gibt bei uns in KA nur reinen Naturquark im Plastikbecher oder es ist eine Quarkzubereitung mit Joghurt u. dann noch mit Zucker. Nee, muss nicht sein.

Nun habe ich heute den Quark angesetzt. Habe aber das halbe Rezept genommen. Bin total gespannt, ob bis morgen Mittag tatsächlich Quark entstanden ist.


Das vollständige Rezept u. noch ein schnelleres Rezept mit Zitronensaft findet ihr bei SMARTICULAR.

Bis dann u. passt auf euch auf
eure



Sonntag, 30. Juni 2019

Neue Nähanleitung Fixiergewichte, Nähgewichte extra schwer u. flach

Hallo ihr Lieben,

habe wieder eine neue Nähanleitung gemacht. Schöne flache u. extra schwere Fixiergewichte / Nähgewichte / Stoffgewichte.

Hier geht es zur ANLEITUNG oder klickt auf`s Bild oder auf das Video



Ich wünsche euch viel Spaß beim Zuschauen u. Nachnähen.

Eure


Dienstag, 25. Juni 2019

Scrunchie Haargummis wieder voll im Trend

Hallo Leute,

vor ca. 9 Jahren habe ich ein Anleitungsvideo von Haargummis / Haargummirosette / Scrunchie gemacht u. heute sind die wieder voll im Trend.

Ach ja, am Anfang meines Videos mache ich eine Parodie auf die 1. Zalandowerbung. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere daran. Hier ist das Zalandowerbevideo:  https://youtu.be/tHk42otbSNQ

Hier mein Trendvideo von Scrunchie 



Viel Spaß beim Zuschauen u. Nachnähen.

Eure


Samstag, 22. Juni 2019

Bluse Faye von Sabine - SewSimple genäht

Hallo ihr Lieben,

die, die mich kennen, wissen ja, dass ich eigentlich mit Klamotten-Nähen nichts am Hut habe. Aber jetzt habe ich doch schon einiges in der Richtung genäht u. kann jetzt nicht mehr sagen, dass ich damit nichts am Hut habe *lach*.

Klamotten nähen, vor allem, wenn man mit Jersey näht, ist ohne Overlock schwieriger, aber nicht unmöglich. Ein Freund davon werde ich trotzdem nicht. Ich habe auch total Probleme mit Halsausschnitten, die zu nähen finde ich grausig, genau wie runde Säume, vor allem, wenn man sie breiter abnähen möchte *grrrrr*.

Nun zur Bluse Faye. Der Schnitt hat mir sofort gefallen, bis auf dass ich das Rückenteil zu lang finde. Ansonsten ist der Schnitt klasse. Ich habe ihn mir gleich bei Sabine von SewSimple bestellt u. obwohl sie einen Einführungsrabatt angeboten hat, habe ich den vollen Preis bezahlt, weil 1. der reguläre Preis super günstig ist u. 2. ich weiß, wieviel Arbeit in einer Anleitung u. Schnittentwurf steckt.

Den Schnitt ausdrucken, ausschneiden u. zusammenkleben nimmt einiges an Zeit in Anspruch u. das Zuschneiden des Stoffes dann auch noch mal - für mich. Ich hasse Zuschneiden, aber es gehört nunmal dazu. Ich habe mir die Teile noch mit Zettel versehen, wo drauf stand, um welches Teil es sich handelt.


Zusammengenäht habe ich die Teile mit einem kleinen Zickzackstich, weil mir der dreifach Geradestich nicht so gefällt, vor allem sind die Nähte dann wesentlich dehnbarer. Den Füßchendruck der Nähma musste ich verringern von 50 auf 30 u. natürlich habe ich eine Jerseynadel benutzt.


Als ich dann zum Säumen kam, wollte ich eine Zwillingsnadel benutzen u. war mir so sicher, dass ich eine habe. Aber bei meinen anderen Nadeln war sie nicht dabei u. auch nach langen Suchen habe ich keine gefunden. So ein Mist aber auch.

Mit einen normalen Geradestich wollte ich nicht nähen, da die Naht garantiert gerissen wäre, wenn ich das Teil mal zu weit gedehnt hätte. Nach ein paar Probenähte habe ich mich dafür entschieden, auch den Saum mit dem kleinen Zickzackstich zu nähen, mit dem ich auch zusammengenäht habe. Was soll ich sagen, ich bin begeistert. Das gefällt mir wesentlich besser als die Doppelnaht mit der Zwillingsnadel, die ja an fast allen T-Shirts zu sehen ist.

Hier ist mein Ergebnis. Darf ich vorstellen - Bluse Faye

Die Vorderseite

Die Rückseite

Das Rückenteil habe ich gekürzt, aber ich glaube, mir ist die Bluse fast zu lang. Mal abwarten wie es noch beim Waschen eingeht ;-) Ich habe nämlich vergessen, den Stoff vorher zu waschen. Deshalb habe ich eine Größe größer gewählt.

Ärmelsaum mit kleinem Zickzackstich

Saum mit Zickzackstich u. seitlichem Schlitz, den ich mit Geradestich abgenäht habe

Also alles in allem muss ich sagen, ist die Anleitung u. der Schnitt echt klasse. Ein paar Kleinigkeiten in der Anleitung hätte ich zwar anders bzw. zusätzlich gemacht, aber ich habe schon so was von schlechte Anleitungen gehabt ... da ist diese hier ein Traum.

So, werde die Faye mit der nächsten Wäsche waschen u. sehen, wie sie aus der Maschine rauskommt.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende u. passt auf euch auf.

Eure



Related Posts with Thumbnails

Meine Lieblingsfilme/-serien

  • Castle
  • Arrow
  • The Mentalist
  • Haven
  • Dr. House
  • Warehouse13
  • Ghost Whisperer
  • Navy CIS
  • Das Geisterschloss
  • Criminal Intent
  • Law and Order
  • Mord ist ihr Hobby
  • Charmed
  • Grease
  • Miss Marple
  • Filme von Bruce Lee
  • Arsen und Spitzenhäubchen
  • Dracula mit Christopher Lee